Shutdown mit BatteryHat auf 10% nach 4 Minuten

918 views

Nach dem Firmwareupdate auf 1.5 konnte ich die Wunschkonfiguration einstellen: bei Wegfall der primären Spannungsversorgung soll so weit wie möglich auf Akku gefahren werden, bevor ein Shutdown erfolgt. Selbst bei Konfiguration von 10% und über Nacht geladenem Akku erfolgt der Shutdown bereits nach wenigen Minuten. Ich habe die Spannungskurve des ADC bis zum Stutdown mitprotokolliert (siehe Bild).
Auf welche Spannungen sind die Level 50%/25%/10% kalibriert?
Akku-Hat oder StromPi defekt? Oder Konfigurationsfehler?

Und das ganze mal ohne 10% Shutdown für eine Stunde laufen lassen (bis die LiFePo Mindestspannung erreicht wurde), sieht sehr erratisch aus…

2. Entladung:

Answered question

8 Answers

Guten Tag grseidel,
wir entschuldigen uns für diese Verzögerung. Geplant ist es, die Version 1.6 bis Ende nächster Woche zu veröffentlichen. Sollte Interesse an einer Beta Version bestehen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an service@joy-it.net (das ist natürlich für jeden interessierten möglich).
Mit freundlichen Grüßen
Nils (Joy-IT)

Edited answer
grseidel (anonymous) 0 Comments

So, nun ist ein Monat vergangen, seit dem Abhilfe für das Problem mit einer neuen Firmware zugesagt wurde. Wo bleibt diese denn nun???
Stand heute ist ja, dass das Gerät mit Battery Hat maximal als Puffer für 3-4 Minuten verwendbar ist, und das entspricht ja nicht dem vermarkteten Leistungsumfang.
Gruss
GES

Answered question
Jarek (Joy-IT) (anonymous) 0 Comments

Hallo grseidel,
vielen Dank für deine Unterstützung – wir werden deine Vorschläge in dem nächsten Firmware Update miteinbeziehen; prinzipiell gäbe es dan auch die Möglichkeit die Grenzwerte manuell per Terminalkonsole einzuprogrammieren.
Gruß, Jarek

Answered question
grseidel (anonymous) 0 Comments

Jarek,
vielen Dank für die Rückmeldung, daß mit einem FW-update zu rechnen ist. Gestern habe ich die u.g. Scriptidee umgesetzt, meinen RPi die Batteriespannung monitoren lassen und bei <2,8V das poweroff Kommando abgesetzt. Immerhin kamen so bei 50% Systemlast 50 Minuten Laufzeit zustande. Ich plädiere also dafür, den 10% Wert auf 2,800V zu setzen (besser noch wäre aber der 10 Sekunden rolling average um Spitzen abzufangen).
Leider ist mein Script aber nicht für den produktiven Einsatz geeignet, da bei Absetzen des poweroff Kommandos bei Akku-Betrieb kein Neustart bei Wiederkehr der primären Spannungsversorgung erfolgt, eine Funktion die bei Auslösung durch den StromPi einwandfrei funktioniert…
Gruss
GES

Answered question
Jarek (Joy-IT) (anonymous) 0 Comments

Hallo an alle,
die LifePo4 Batterie-Chemie hat Vorteile gegenüber anderer Batterietechnologien, jedoch den Nachteil der geringeren Nominalspannung und vor allem auch der von grseidel aufgezeigten sehr flach verlaufenden Entladekurve. Die Batterie-Warnfunktion haben wir nach einem Kundenwunsch mit einem Firmwareupdate hinzugefügt, dabei jedoch die eingestellten Werte sehr konversativ belassen um möglichst alle möglichen Szenarien abzudecken (angeschlossene Lasten z.B.). Jedoch wie grseidel und michael hier aufzeigen, könnten die eingestellten Werte oder die Analysemethode etwas nachgebessert werden, damit diese eine längere Spanne abdecken können.
In Kürze werden wir hier weitere Testläufe ablaufen lassen und daraufhin die Methodik bzw. die Werte anpassen und mit einem neuen Firmware-Update hier reinstellen. Da bitte ich nur um ein wenig Geduld.
Gruß, Jarek
PS @ grseidel: Das mit der Antwortfunktion hier in der FAQ werden wir auch checken
PS @ Stan: sorry für unsere verspätete Antwort – wie im anderen Thread geschrieben, würde ich mich freuen, wenn wir besagtes nochmal in einem direkten Telefongespräch durchsprechen können
PS @ Michael: Wie auch bei anderen Lithium Batterie Chemien ist eine tiefe Entladung und eine permanente hohe Aufladung für die Batterie-Zelle nicht förderlich – das meiste von der Problematik wird jedoch von unser verwendeten Ladeelektronik als auch von der Batterieshutzschaltung abgefangen, sodass mit einer langen Lebenzeit gerechnet werden kann; gegenüber der „normalen“ LithiumIonen Technologie besitzt LifePo4 jedoch generell den Vorteil einer höheren Zyklusfestigkeit

Answered question
Write your answer.