could not convert string to float

Hi,


ich hab 'ne frische Raspi-Buster-lite Installation, und wollte jetzt für den aufgesteckten StromPi3 die Tools installieren.


Dabei habe ich mich an die vorgegebenen Schritte vom Schnellstart (https://strompi.joy-it.net/quick-start) gehalten.


Nach dem Start von "python3 strompi_config.py" kommt ein Programmabruch mit folgender Meldung:


----- snip -----


Traceback (most recent call last):
  File "strompi_config.py", line 146, in <module>
    sp3_ADC_Wide = float(serial_port.readline(9999))/1000;
ValueError: could not convert string to float: 


----- snip -----


Für die Ursache habe ich leider keine Idee mehr - fehlt da 'ne Bibliothek, oder etwas an der Installation ???


Für 'nen Fehler-Lösung-Tipp wäre ich echt dankbar :-)


Gruß, Piro

Piro

25.08.21 12:42

Hallo Piro, 


diese Fehlermeldung ist häufig ein Zeichen dafür, dass die serielle Kommunikation nicht korrekt funktioniert.


Wir empfehlen einmal testweise unser vorbereitetes Image auszuprobieren.


Mit freundlichen Grüßen


Tim (Joy-IT)

Tim

27.08.21 11:58

Moin  Tim (Joy-IT),


danke für den Hinweis. Habe daraufhin den Eintrag in der /boot/config.txt überprüft und erneut in raspi-config die login-shell deaktiviert und den serial-port aktiviert mit anschließendem reboot.


Brachte keinen Erfolg. Versorgt wird der Strompi3 mit dem originalen Raspi-Netzteil.


Ich hatte bereits mit dem Image von euch gearbeitet sowohl mit dem grafischen als auch mit dem minimal. Hatten auch beide funktioniert.


Nun möchte ich aber den StromPi3 bei einem bereits eingerichteten Pi mit einem Standard-minimal Image einsetzen. Und da muß das doch auch sicher und in den Schritten nachvollziehbar zu installieren sein. 


Um das zu testen habe ich lediglich die SD-Card wo eurer Image drauf war, neu geflasht mit einem RaspbianOS-minimal und dieses einmal grundlegend installiert. Anschließend habe ich mich dann an eure Installationsanleitung gehalten. Ich habe nicht mal die Hardware zerlegt oder sonstiges - nur die SD-Card raus, geflasht und wieder eingesteckt.


WAS GENAU ist an euren vorbereiteten Images ANDERS als beim Standard-Raspbian OS ohne grafische Oberfläche ???


Vielen Dank für euren Support👍 !!!


Viele Grüße


Piro

Piro

27.08.21 22:25

Hallo Piro,


auf unserem vorbereiteten Image wurden folgende Schritte durchgeführt:



  1. Installation von Python-Serial (sudo apt-get install python-serial python3-serial)

  2. Hinzufügen der drei Zeilen zur /boot/config.txt (dtoverlay=pi3-miniuart-bt, enable_uart=1, core_freq=250)

  3. Deaktivieren der Serial-Login-Shell und aktivieren der Serial-Hardware (sudo raspi-config)

  4. Installation und Konfiguration von minicom (Anleitung ab Seite 41)

  5. Installation von image-TK für das GUI-Skript (sudo apt-get install python3-pil python3-pil.imagetk )

  6. Installation von STM32-Flash zum aufspielen der Firmware (sudo apt-get install stm32flash)

  7. Hinzufügen der StromPi-Skripte und der neusten Firmware-Version.


Eventuell könnte es auch helfen, den StromPi komplett vom Strom zu trennen und den CAP-Jumper für ein paar Sekunden zu entfernen.


Mit freundlichen Grüßen


Tim (Joy-IT)

Tim

30.08.21 16:17

Moin  Tim (Joy-IT),


jetzt läuft's !     


War alles richtig gemacht - der CAP-Jumper hätt's wohl auch gerichtet aber nun hatte ich den Pi einige Tage vom Strom.


Heute nach dem Einschalten und einem direkten Test, ohne vorherige andere Änderungen, tat er wie er sollte.


Wie kommt's, dass der CAP-Jumper sich "verschluckt", d.h., dass die Ursache dafür entsteht ?    


Gibt's dafür keinen Workaround ?    Ließe sich das Softwaremäßig regeln ?    Oder durch z.B. "PowerButton"  5sec lang gedrückt halten ?


Ist halt immer zeitaufwändig, den StromPi3 mitsamt BatteryPack aus dem StromPi-Gehäuse herauszuholen, zu zerlegen und wieder montieren ;-)


 


Vielen Dank für euren Support !!


So macht es Freude :-)


Viele Grüße


Piro

Piro

01.09.21 15:55

Hallo Piro,


 es gibt leider keine Softwarelösung für dieses Problem.


Im Normalfall sollte sich der Microkontroller aber nicht so häufig aufhängen, dass der CAP-Jumper entfernt werden muss.


Mit freundlichen Grüßen


Tim (Joy-IT)

Tim

08.09.21 13:56