StromPi mit Micro-USB als primärer Quelle

Ich verwende einen StromPi mit einem RPi 4b und dem 1000mAh Akku. Bis jetzt war die primäre Quelle der Wide-Range Eingang mit 12V, und das funktioniert auch gut. Leider verursacht der Step-Down Wandler des StromPi Funkstörungen im UKW-Bereich (132 MHz). Ein stationäres Funkgerät auf dieser Frequenz befindet sich in 1 Meter Abstand, und das kann auch nicht geändert werden.


Ich denke jetzt über eine solche Lösung nach: Versorgung des StromPi durch den Micro-USB Eingang. Quelle wäre ein separater Spannungswandler, der räumlich getrennt installiert wird, um die Funkstörungen zu vermeiden. Frage: wird auch in dieser Konfiguration der 1000 mAh Akku geladen? Das wäre wichtig, damit der RPi bei Unterbrechung der Stromversorgung sauber herunterfahren kann. Die Python-Scripte dazu sind installiert.


Ein angeschlossener Monitor wird per HDMI verbunden und wurde bisher mit dem High-Power USB Ausgang mit Strom versorgt. Der muss dann auch durch die separate 5V Quelle versorgt werden.


Klingt das nach einem brauchbaren Konzept?

eehmke

04.03.21 22:39

Hallo eehmke,


vielen Dank für deine Nachricht. Der Battery-Hat wird in dieser Konfiguration problemlos aufgeladen. Der Monitor sollte auch in diesem Szenario verwendet werden können. Wichtig ist hierbei nur, dass der eingesetzte Spannungswandler auch die notwendige Stromstärke bereitstellen kann. Der StromPi kann unter optimalen Umständen bis zu 3A liefern. Wir empfehlen daher, einen Spannungswandler zu verwenden, der den Anforderungen gerecht wird und genug Strom für den StromPi, Raspberry Pi und Monitor bereitstellen kann.


Mit freundlichen Grüßen


Niklas Tritschler

Niklas

05.03.21 09:55

Ist der µUSB Eingang elektrisch direkt mit dem 5V Pin auf dem RPi Header verbunden? Könnte ich die 5V direkt anlegen? Das wäre in dem Fall einfacher, als ein USB-Kabel anzuschließen.

eehmke

06.03.21 19:59

Hallo eehmke,


der µUSB-Eingang ist leider nicht direkt mit dem 5V Pin auf dem Header verbunden. Um auf die Micro USB-Schnittstelle zuzugreifen, ohne einen Micro USB-Stecker zu verwenden, muss ein 5V-Kabel angelötet werden. Das zugehörige Lötpad ist im angehängten Bild markiert. Die Ground-Kontakte sind jedoch alle miteinander verbunden. Hier kann also frei gewählt werden, welcher Ground Pin gewählt wird. Du kannst zum Beispiel einen der Ground-Pins auf der GPIO-Leiste verwenden.


 


StromPi

Niklas

09.03.21 15:35